Das Wortgewand

wortgewand

Auf du und du mit Poesie,
der Schneckenbiss im Wortsalat.
Mit Alphabet im Partnerlook,
der Logik wohlfein Widerpart.

Bald freundschaftlich mit Drang und Sturm,
Mit Substantiv´ wie „Sockenschuss“,
so labet sich der Bücherwurm,
an „Tidenhub“ und „Omnibus“.

 Gemein gemacht mit Lyrik gar,
mit Vers und Reim und Strophen,
verliebt in schwingend Wortvortrag,
Gymnastik im Alkoven.

 Die Sinneslast mit jedem Satz,
die Lust mit jeder Zeile,
im Fächer, im Fraktale fast,
in Summe mehr als Teile.

 Auf du und du mit Phantasie,
nur Firnis das Reale,
als Kaligraph mit festem Strich,
man eigenes sich male.

2 Comments

  1. Deine Seel mit Sicht ins Weite
    Verschlungenes im Augenblick gebiert
    gibt mir dieses schönen Tags Geleite
    auf, dass das Reizende
    auch meinen Geist un momento ziert.

    Danke und wünsche ein schönes Wochenende!
    Sabine

    • Henman

      Da ich doch zum Selbstzweck reime, meistens sollte man wohl sagen,
      freut´s mich wenn das Dargebrachte, Lob gebiert und keine Klagen.

Schreibe einen Kommentar zu sabine Klander Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.