Zu spät

zu spät

Ich wollte dir doch noch
all meine Geschichten erzählen
die niemand sonst kennt
die der Kern meines Wesens sind

Ich wollte dir doch noch
sagen, wie sehr mich deine Jahreszeitenaugen faszinieren
Frühlingslider, Sommerfarben
Herbstbrauen, Winterwimpern

Ich wollte dir doch noch
all meine Narben zeigen
deine Fingerspitzen darüber tanzen lassen
und bunt ihre Ursprünge schildern

Ich wollte dir doch noch
sagen, dass du mein liebster Kompass bist
wenn ich panisch werde
und in alle Richtungen zugleich laufen will

Ich wollte dir doch noch
all meine Ideen aufmalen
damit du mir zeigen kannst
an welcher Stelle ich die Grenze zum Wahnwitz durchbreche

Ich wollte dir noch
sagen, dass du oft den Sonnenuntergang betrachtet hast
als wäre er das schönste, das du je gesehn hast
während ich dich dabei ansah und das gleiche dachte

Ich wollte dir doch noch
all die Sorgen nehmen
den Kummer und den Schmerz
damit du immer lachst, weil du dann am schönsten bist

Ich wollte dir doch noch
sagen, dass ich mir so oft vorgestellt habe
wie es wäre dich jetzt zu küssen
dass es sich beinah schon wie Erinnerungen anfühlt

Ich wollte dir doch noch
all meine verbleibende Zeit widmen
mein Leben teilen
mit dir

Ich wollte dir doch noch
sagen
„Geh nicht!“
…zu spät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.